Wertemarken. Bio allein ist nicht genug.
Wertemarken. Bio allein ist nicht genug.Unsere Projekte Mehr Infos

Die WerteMarken sind ein Kreis von Bio-Unternehmen, die zu den Pionieren der Branche zählen. In kollegialer Diskussion setzen sie sich mit der Frage auseinander, wie Ethik im Bereich des wirtschaftlichen Handelns heute aussehen sollte und gelebt werden kann. Sehen Sie sich hier in unserem Erklärvideo an, wer die WerteMarken sind, wofür sie stehen und was sie bewegt:

Es ist das erklärte Ziel der WerteMarken, diese Debatte auch branchenübergreifend auf möglichst breiter Ebene zu führen, um mit- und voneinander zu lernen. Zu diesem Zweck streben sie einen regen Erfahrungsaustausch über die Machbarkeiten und Konsequenzen einer ganzheitlichen Ethik an.

Unsere Projekte

Was macht die WerteMarken aus?

Verantwortlich wirtschaften.

Wir betrachten Ethik als wesentliches unternehmerisches Handlungsfundament.

Organisches Wachstum.

Wir halten eine Entwicklung für sinnvoll, die maßvoll bleibt und zum jeweiligen Unternehmen passt.

Geschäft und Ethik sind eins.

Wirtschaftliches Denken und ethisches Handeln müssen in Einklang miteinander und mit den Werten eines Unternehmens stehen. So können soziale und ökologische Probleme vermieden werden.

Unsere Ideen leben.

Unsere Prinzipien leben dann, wenn wir unsere Mitarbeiter*innen dabei unterstützen, ökologisch, sozial und ökonomisch verantwortlich zu handeln.

Wir sind auf dem Weg.

Wir hinterfragen uns immer wieder neu und lernen weiter. Wir sind stets offen für konstruktive Kritik und weiterführende Impulse.

Mehr über uns Positionspapier herunterladen

Die WerteMarken im Überblick

Lernen Sie die WerteMarken kennen. Acht Biopioniersfirmen haben sich vor über 10 Jahren zu einem Austausch über ethisches Wirtschaften zusammengetan. Die WerteMarken entstanden. Doch wer sind die einzelnen Firmen der WerteMarken?